Unter Osteoporose versteht man das dünner und poröser werden der Knochen, die dadurch anfälliger werden für Brüche und Frakturen. Osteoporose tritt meist als Alterserscheinung auf. Damit einhergehende Schmerzen treten beispielsweise im Rücken oder in den Knochen auf. Die Naturheilkunde und Chiropraktik bietet alternative Behandlungsmethoden, um die Symptome der Krankheit schonend zu lindern. Wir werfen einen genaueren Blick darauf, was Osteoporose ist und wie sie behandelt wird. Durch das Know-how der “Doctors of Chiropractic” bekommen Sie eine unschädliche sowie wohltuende Behandlung der Wirbelsäule frei von Spritzen, Operationen oder Medikamente, passend für jedes Alter. Dadurch lassen sich die Schmerzen völlig schmerzfrei behandeln. Ziel der chiropraktischen Behandlung ist es, die die einzelnen Wirbel soweit wie möglich zur richtigen Ausrichtung und vor allem zurückzubringen. Dies normalisiert zum Schluss die Funktion des Nervensystems und unterstützt dadurch das Wohlbefinden des Patienten.

Das Endziel der Behandlung von Osteoporose besteht darin, die aktuell bestehenden Erkrankungen auf die schnellste und direkteste Art und Weise zu lösen.

Sanfte Behandlung durch Chiropraktik

Primäres Ziel der Chiropraktik ist die Behandlung und Prävention von Störungen der Funktion des Bewegungsapparates, Blockierungen der Wirbelsäule und damit einhergehender Störungen des Nervensystems.

Wo auch immer eine notwendige Regulierung im Bewegungsapparat erkannt wird, wenden wir leichten, kontrolllierbaren Druck und Impuls (Justierung) an, um Fehlstellungen der Wirbel (Subluxationen) zu entfernen.

Ebenso wichtig ist die Behandlung der umgebenden Muskeln, der Bänder und der Sehnen – denn dieses sog. muskuloskerale System ist auf einander abgestimmt und sollte nur zusammen bearbeitet werden.

Helfen Sie uns, noch mehr Menschen zu helfen.
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on email
Email